Lentia Cup 2020

Mimi mit ausgezeichneter Kür

 

Alles neu beim Lentia Cup 

Auf viele neue Herausforderungen mussten sich die Sportlerinnen beim ersten Bewerb der Saison einstellen: aufgrund der strengen Corona-Auflagen durften ausschließlich Sportler, Betreuer und Funktionäre die Eishalle betreten. Selbst die allerjüngsten Starter mussten ohne Unterstützung der Eltern oder Begleitpersonen auskommen. Zaya, Marie, Christina und Nelly (alle "Neulinge") meisterten ihren ersten Auswärts-Start bravorös.

Als weiteres Novum wurde erstmals nach der neuen Gruppeneinteilung gestartet, in der alle Sportlerinnen nicht nach Alter, sondern entsprechend der Leistungen der vergangenen Saison eingeteilt wurden. Leonore stieg erstmals in die Gruppe "Basic Novices" auf. Mimi und Vali ("Basic Novice") sowie Anna ("Intermediate Novices") wurden in höheren Gruppen eingestuft, als altersgemäß erforderlich. Insbesondere Mimi kam mit der Herausforderung bestens zurecht und zeigte eine sehr gute Kür.

Bei ihrem Comeback nach zwei Jahren Wettkampfpause begann Selina ihre Kür ausezeichnet. Nach einem fatalen Sturz gegen die Bande musste sie leider abbrechen und sich ärztlich versorgen lassen.

Nadine überzeugte in ihrer Gruppe ("Neulinge" über 10 J.) mit einem sauber gelaufenen Programm. Leonie ("Pre Novice" B) gelang eine tolle Kür, mit der sie nur ganz knapp einen Platz am Stockerl verpasste.

Zurück